Die Kita Bethesdastraße heißt jetzt ‘Kinderburg’

Kita Kinderburg in Borgfelde

Im Spätsommer 2009 eröffnete die ‘Kita Bethesdastraße’ in Borgfelde als erste neue Kita der Pestalozzi-Stiftung Hamburg.

Anlässlich des Sommerfestes, das wir bei sonnigem Wetter auf dem schönen Schulhof der benachbarten Schule feierten, wurde nun fast drei Jahre später ein neuer Name bekannt gegeben: Kita Kinderburg.

Sowohl die Lage an der Burgstraße in der Nähe der Landwehr als auch der repräsentative, denkmalgeschützte Bau regten bei der Namensfindung an. Das schmiedeeiserne Tor außen, die Emporen und die Säulen in den Räumen im Inneren unterstützen diesen Eindruck.

Nach außen geschützt, bietet die Kinderburg den 75 Kindern im Alter von 1-6 Jahren innen viel Freiraum und Platz zum Erproben, Bewegen, Üben, Forschen und vielem mehr.

In den drei Jahren ihres Bestehens wurde die Kita Kinderburg kontinuierlich erweitert. In einer Schlaf-/Kletterhöhle finden die Kinder einer Krippengruppe jetzt kuschelige Schlafplätze, vielfältige Bewegungsanregungen und ein Bohnenbad für die Sinneswahrnehmung. Auf der Galerie haben die Kinder Spaß in der Sandecke und im Bällebad. Im Obergeschoss erweitern eine Lernwerkstatt und ein Werk-/Kreativraum das vielfältige Lernangebot für die Kinder.

Kommentare sind geschlossen.